Korrespondenzschule


Korrespondenzschule

 

2010 haben wir uns einstimmig, d.h. alle Lehrer und auch die damaligen Elternvertreter der Schulkonferenz, dazu entschlossen, als sog. Korrespondenzschule am Modellversuch „Selbstständige Schule“ teilzunehmen.

 

Die Koordination unser – im April 2013 abgeschlossenen Korrespondenzschulung- wurde durch das Regionale Bildungsbüro bzw. das Kompetenzteam in Paderborn koordiniert. Uns wurde eine hochwertige Qualifizierung zur Unterrichtsentwicklung und Selbststeuerung angeboten, in welcher uns zwei Trainerinnen – Frau Samuel und Frau Arns – für jeweils mehrtägige praxisorientierte Fortbildungen zu Aspekten der Unterrichtsentwicklung unterrichteten, die dann unmittelbar anschließend im Unterricht in Teams umgesetzt wurden. Die kollegiumsinterne Fortbildung erstreckte sich über zwei Schuljahre und war in 4 Fortbildungsbausteinen unterteilt:

 

Die Fortbildung untergliederte sich in vier Bausteine:

 

Baustein 1 Methodentraining (MT)

Das Methodentraining fördert das Erlernen von Methoden und Arbeitstechniken;

denn um Schüler an das Selbstgesteuerte Lernen heranzuführen, müssen sie zunächst einmal die Arbeitstechniken erlernen, die sie zum Erledigen verschiedenster Aufgaben benötigen. Weiterhin müssen sie Methoden an die Hand bekommen, die ihnen helfen, Unterrichtsinhalte zu verstehen. Diese Methoden erlernen die Schüler in Form von Trainingsspiralen. Hierbei steht die jeweilige Methode unabhängig vom Inhalt im Vordergrund. So lernen die Kinder z.B. richtig mit der Schere umzugehen, einen Text sinnvoll zu markieren, um ihn dann gut wiedergeben zu können, sinnerfassend zu lesen, Ordnung im Heft oder im Tornister zu halten etc. Das „Neuartige“ besteht darin, dass nicht der Lehrer den Kindern sagt, wie es funktioniert, sondern die Kinder über Versuch, Irrtum, eigene Erfahrungen im praktischen Erleben selbst Tipps sammeln, formulieren und Regelplakate und Lernstrategien entwickeln.

 

Baustein 2 Kommunikationstraining (KT)

Eine weitere Voraussetzung für Selbstgesteuertes Lernen ist die Fähigkeit, mit anderen kommunizieren zu können. Dieses können Schüler nur lernen und anwenden, indem sie es trainieren und darüber reflektieren. So steht in diesen Trainingsspiralen z.B. die Arbeit mit dem Partner oder mit der Gruppe im Vordergrund. Es geht darum, richtig zuzuhören und frei sprechen zu können.

 

Baustein 3 Teamentwicklung (TE)

Gute Gruppenarbeit braucht klare Spielregeln, indem gemeinsam über notwendige Verhaltens-, und Interaktionsregeln gesprochen wird, lernen sie – gemeinsam geht es besser.

 

Baustein 4 Selbstgesteuertes Lernen (Segel)

Erst nach dem Erlernen der Grundbausteine (Methoden-, Kommunikations- und Teamtraining) der Unterrichtsentwicklung sind die Schüler zu einem selbstgesteuerten Lernen in der Lage. Dabei nimmt der Lehrer immer mehr die Rolle des Beobachters und Beraters ein; die Selbsttätigkeit der Schüler erhöht sich. Die Schüler reflektieren über Lernmethoden, Lernfortschritt und Lernerfolg. Das Thema tritt in den Vordergrund, so dass man hier von Lernspiralen spricht.

Methodenpflege

 

Damit alle Kinder in den Genuss der neuen Lernmethoden kommen, müssen die Methoden erarbeitet werden, die die Grundlage zum Erwerb neuer Inhalte sind.

Diese Methoden müssen in der sog. Methodenpflege verbindlich erarbeitet und immer wieder wiederholt werden, da sie unabhängig von Lerninhalt den Schülern Strategien an die Hand geben, wie sie lebenslang lernen können.

In der Grundschule Steinhausen wurden folgende Lernarrangements mit den Kindern durchgeführt und in den jeweiligen Schuljahren eingeführt und angewendet :

 

·        Beobachtungsbogen
·        Blitzlicht
·        Brainstorming
·        Clustern
·        Doppelkreis
·        4-Eckengespräch
·        Ergebnisplakate
·        Expertenmethode
·        Gruppenarbeit nach Zufall
·        Paul-Buch
·        Mind –Map
·        Museumsgang
·        Präsentation
·        Stafetten-präsentation
·        Schneeballverfahren

·        (EA,PA,GA, PL)

·        Stimmungs-barometer
·        stummes Schreibgespräch
·        Table- Set-Place-Mats